Programm 3, 2000, 75 min

Wie böse ist Österreich?, Bernadette Huber, 2'
"Der Österreicher lässt sich nicht gerne vom Ausland diktieren." Einige "kräftige" Aussagen (Originalzitate) eines aufstrebenden österreichischen Politikers laufen als Band durch das Videobild. Die Statements werden plötzlich durch eine ungewöhnliche Geburtsszene unterbrochen. Die rotweißrote Fahne kommt auf die Welt und wechselt dabei ihre Farbe...

Spots Franz Morak 1-3, Egon Humer, 3'
"Ich glaube, ich lüge nicht." Aussagen von Franz Morak, dem Staatssekretär für Kunst der ÖVP, aufgefangen und kommentiert.

Widerstand 2, Uni TV Wien, 5'
Reportage über Demoaktivitäten im Februar 2000 vom StudentInnen-Fernsehen.

Demo Stewardess, Studio West, 3'
Anweisungen zum sicheren Protestieren vom Salzburger Kollektiv.

Unser schönes Kärnten, maschek, 6'
Bewerbung um die Olympischen Spiele von Kärnten, der "Heimat" von Jörg Haider.

Hamburger Schauspielhaus, Janis Brandis, 11'
Der am Hamburger Schauspielhaus engagierte österreichische Darsteller Wolf Bachofner gibt, erblondet und als Schwarzer maskiert, mit nacktem Oberkörper und Hosenträgern, das patriotische Pathos von Fendrichs "I am from Austria" der Lächerlichkeit preis. (C.C.)

Widerstände, Thomas Korschil & Corinne Schweizer, 12.5' (gekürzte Fassung)
Projektionen aufs Kanzleramt, Marlene Streeruwitz und Robert Schindel, StudentInnen im Audimax der Uni Wien. (C.C.)

Schaukel (5 Filme gegen Schwarzblau 5), Thomas Horvath & Niki Griedl, 1'
Österreich schaukelt nicht mit in Europa.

Soli für Walter und Hermann, k0, 2'
Solidarität für zwei über einen Monat lang mittels konstruierter Anklagen festgehaltene Demonstranten.

Opernball 2000: Chronik einer Amtshandlung, Schnittpunkt, 26'
Vermummte Polizisten im frühmorgendlichen Einsatz. Kein Krimi könnte spannender sein. (C.C.)

Österreich, Sabine Jelinek, Wolfgang Jelinek, Michael Pucher, 3'
Österreich findet seine Bestimmung als - kommentierte - Auflistung von tausenden Namen aus dem Telefonbuch. (C.C.)