Aide mémoire - ein schwules Gedächtnisprotokoll

Aide mémoire - ein schwules Gedächtnisprotokoll
Michael Brynntrup

Deutschland 1995, 16 min, dt/ger

 

 

 

Der Fotograf Jürgen Baldiga starb Ende 1993 an den Folgen von Aids. Skizzenhaft und ohne Voyeurismus wird ein intimes Bild Baldigas gezeichnet.
Baldiga philosophiert über Fotografie, er präsentiert persönliche Erinnerungsstücke, schildert die Auswirkungen von HIV auf sein (Sexual-) Leben und eben auf seine Fotografie. Der Satz: "Wenn deine Zeit begrenzt ist, dann überlegst du dir schon, was machst du mit der Zeit, die dir zur Verfügung steht..." sprengt den Rahmen des Privaten, denn auch die Zeit der "Gesunden" währt nicht ewig. Bei aller Vitalität die Baldiga im Gespräch ausstrahlt, vermittelt der Film keine Illusion über den Verlauf der Krankheit. Am Ende steht der ungeschönte Blick auf Baldigas Leiche, verbunden mit dem tröstenden Satz (und Baldigas eigenen Worten): "Unkraut vergeht nicht, es verblüht nur."
Baldiga nutzt das Medium Fotografie, um in größtmöglicher Direktheit Personen und Stationen seines Lebens festzuhalten. In gleicher Weise bedient sich Brynntrup des Mediums Film. Der Titel "Gedächtnisprotokoll" verweist auf das Flüchtige des Augenblicks und auch jeder Aufzeichnung. Brynntrup bringt in dem Film zwei "Bilder" bzw. Bildebenen zusammen, die er jede für sich "festhalten" möchte: Zwischen die Erinnerungsaufnahmen mit Baldiga sind Bilder einer Frau geschnitten, die in einem typischen Berliner Hinterhof übelste schwulenfeindliche Parolen gröhlt: "Du schwule Sau, dich mach ich tot!" Brynntrup filmte die Frau von seinem Schlafzimmerfenster aus mit versteckter Kamera. Auch diese Bilder sind gegen das Vergessen gerichtet, gegen das Verdrängen. Sie sind nicht nur ein Dokument schwulenfeindlicher Gewalt, sondern auch der Versuch, sich vom Druck der gezielten Morddrohung zu befreien: Kunst als Therapie. Marcel Steger

Photographer Jrgen Baldiga (1959-1993) and filmmaker Michael Brynntrup - privat discourses and personal investigations of how to deal with images of life and death.

Die Produktionen aus unserem Medienarchiv sind älteren Datums und daher in verschiedenen Videoformaten oder nur als Ansichtskopie vorhanden.

Wenn sie Interesse an dieser Produktion haben, bitte kontaktieren sie uns unter office@medienwerkstatt-wien.at

Wir informieren sie dann gerne, ob und wie wir diese Produktion zur Verfügung stellen können.