Blicklektionen

Blicklektion
Ide Hintze

Österreich 1985, 2:30 min,
no dialogue

In einer gewöhnlichen Consumer-Videokamera werden über zwei Insertschirme zwei Gruppen von Buchstabensignalen in den Sucher eingegeben. Die Ereignisse im Sucher werden auf Videoband aufgezeichnet.
Zwei Buchstabengruppen wechseln einander so rasch ab, dass das menschliche Auge Schwierigkeiten hat, den sich ergebenden Text zu lesen.
Der Text ist so abgefasst, dass der Betrachter, während er noch versucht, ihn zu entziffern, Grundsätzliches über den Übergang von Schauen in Lesen erfährt. Schließlich, wenn es ihm gelingt, den Text zu entziffern, wird seine gemachte Erfahrung durch den Text bestätigt. "Blicklektion" ist eine Weiterentwicklung der Konkreten wie Lettristischen Poesie ins Elektronische hinein.

Two groups of letters change places so rapidly that the human eye has difficulties to read the resulting text. "Blicklektion" is a further state in the development of concrete as well as literal poetry in the electronic field.

Die Produktionen aus unserem Medienarchiv sind älteren Datums und daher in verschiedenen Videoformaten oder nur als Ansichtskopie vorhanden.

Wenn sie Interesse an dieser Produktion haben, bitte kontaktieren sie uns unter office@medienwerkstatt-wien.at

Wir informieren sie dann gerne, ob und wie wir diese Produktion zur Verfügung stellen können.