Framing Location II

Framing Location II
Sabine Bitter, Helmut Weber

Österreich 1997, 4:12, loop, no sound

"Framing Location II" ist eine Videoarbeit aus der Arbeitsreihe "Urban Exercises" zu Urbanismus und Architektur, zu sozialen Räumen und subjektiver Befindlichkeit. "Framing Location II" verknüpft und rekontextualisiert Fotografien von Stadtlandschaften, aufgenommen von erhöhten Standpunkten wie Helikopter, Flugzeug oder Hochhäusern mit vorgelagerten architektonischen Rahmungen, von Flughfen, Warte- und Transitrumen. Es entsteht eine semantische Trennung zwischen dem architektonischen Rahmenwerk dieser von Marc Auge so genannten Nicht-Orte im Vordergrund und den sich im Hintergrund ausbreitenden Stadtagglomerationen. Irgendeine Lounge am Pariser Flughafen öffnet den Blick auf Mexico City, das sich langsam in New York City verwandelt. Die Lounge im Vordergrund ändert sich in ein Treppenhaus in Wien, während im Hintergrund New York zu San Francisco gemorpht wird. Diese suturierten Bildkombinationen erzeugen universelle Städte, die zu einem modernistischem Muster verflachen whrend gleichzeitig klar wird, wie diese imaginierte Stadt mittels architektonischem Rahmen und dem Blickregime urbanistischer Fotografie generiert wird. Zeitpunkt und Standort der Aufnahmen werden zu Instrumenten beim "Machen" dieser Städte. Fluktuierend zwischen allgemeiner Stadt und spezifischem Blickpunkt bentzt "Framing Location II" den urbanen Blick, um einen global-urbanen Nexus herzustellen.

"Framing Location II" is a video project within Urban Excercises, a series of works dealing with the problematic of urbanism, architecture, social space and subjectivity. "Framing Location II" combines and recontextualizes photographs of cityscapes taken from elevated viewing points like skyscrapers, jets or helicopters with architectural frames from airports and other transit and viewing areas. A disjuncture is set up between the architectual framing of what Marc Auge has called non-places and the exposed and sprawling cityscapes; through a generic waiting lounge of the Paris airport, Mexico City materialises, which then morphs into New York City, then the foreground shifts to a Viennese stairway with San Francisco spread in the background. These sutured combinations create universal cities flattened into a modernist grid while simultaneously showing how this imaginary city is created by architectual frames and the scopic regimes of urbanist photograpy. The moment and position of viewing is instrumental in these cityscapes. Fluctuating between the generic city and a specific viewing point, "Framing Location II" uses an urban gaze to contruct a global-urban nexus.

Die Produktionen aus unserem Medienarchiv sind älteren Datums und daher in verschiedenen Videoformaten oder nur als Ansichtskopie vorhanden.

Wenn sie Interesse an dieser Produktion haben, bitte kontaktieren sie uns unter office@medienwerkstatt-wien.at

Wir informieren sie dann gerne, ob und wie wir diese Produktion zur Verfügung stellen können.