ich nehme dich

ich nehme dich
Bernadette Huber

Österreich 2003, 1:21 min, no dialogue

Ausgangspunkt für "ich nehme dich" sind Bilder zum Thema Hochzeit, Braut und Bräutigam, die über Suchmaschinen im Internet recherchiert wurden. In einem weltweiten Netz der Öffentlichkeit und somit dem Voyeurismus preisgegeben, wurden diese Bilder einem allgemeingültigen, letztlich verbindenden Maßstab unterzogen. In das Videoformat transferiert, digital verfremdet, dann in Kombination zu laufenden Bildern gesetzt, entstand ein Ablauf eines sich immer wiederholenden Rituals. Bildmaterial als Zitatmaterial eingesetzt schafft hier Spannung zwischen der Darstellung von Realität und Klischee.

The point of departure for "ich nehme dich" (I take you) is a set of photos on the theme of marriage - bride and bridegroom - which were scrutinized by means of Internet "search engines". Publicized on a worldwide network and thereby easy prey for voyeurism, these pictures undertake to present a generally-valid and ultimately binding standard. Converted to video format, digitally transferred, then shown in combination with motion pictures a course of continually-repeating rituals results. Inserting film data here as quoted material creates tension between the presentation of reality and clich.

Die Produktionen aus unserem Medienarchiv sind älteren Datums und daher in verschiedenen Videoformaten oder nur als Ansichtskopie vorhanden.

Wenn sie Interesse an dieser Produktion haben, bitte kontaktieren sie uns unter office@medienwerkstatt-wien.at

Wir informieren sie dann gerne, ob und wie wir diese Produktion zur Verfügung stellen können.