mobile stabile

mobile stabile
Othmar Schmiderer, Harald Friedl

Österreich 1992, 40 min,
dt/ger

 

 

 

"Das Beharrungsvermögen der Orte ist der Ästhetik der Geschwindigkeit zum Opfer gefallen." Paul Virilio
"mobile stabile" ist eine filmessayistische Annäherung an das Phänomen der Strecke - der Autobahn.
Die Kategorien Bewegung und Beharrung, Monument und Mensch sind die Parameter der Betrachtung. Die Penetration der Landschaft, die Bedrohlichkeit bzw. Faszination der monumentalen Architektur, die Menschen - fast ikonenhaft als Randerscheinung - und die Gewalt sowie der Rausch der freien Fahrt stehen in einem Spannungsverhältnis zueinander. Musik und Textsplitter reagieren je spezifisch auf die teils drastischen, teils diskreten Aufnahmen und geben somit Anstoß zu Reflexion und Widerspruch. Eine (video)filmische Reise auf österreichischen Autobahnen.
Da sind wir gefahren.
Die Produktionen aus unserem Medienarchiv sind älteren Datums und daher in verschiedenen Videoformaten oder nur als Ansichtskopie vorhanden.

Wenn sie Interesse an dieser Produktion haben, bitte kontaktieren sie uns unter office@medienwerkstatt-wien.at

Wir informieren sie dann gerne, ob und wie wir diese Produktion zur Verfügung stellen können.