Siberian Diary - Days at Apanas

Siberian Diary - Days at
Apanas

Michael Pilz

Österreich 1994/2003, 140 min, eng, russ, holl, dt/ger, eng subtitles

Februar 1994. Michael Pilz macht sich auf nach Sibirien, in Begleitung der holländischen Fotografin Bertien van Manen. 1995 wird eine erste Montage erstellt, die den Titel "Prisjdim na dorozku" trägt und zehn Stunden dauert. Die in Nyon präsentierte Version dieser Montage verzichtet auf die epische Dimension der Reise und rückt dafür den meditativen Aspekt der Begegnung und des Fremdseins in den Vordergrund. "Siberian Diary - Days at Apanas" ist ein Film, der sich Zeit lässt. Aber sehr rasch wird der Zuschauer hineingezogen in diese Abfolge von poetischen Bildern und vertraulichen Gesprächen mit den Bewohnern von Apanas, einem kleinen, das halbe Jahr unter einer Schneedecke liegenden Isba-Dorf: Rudolf Alexandrejewitsch und seine Tiere; Anna Petrowna, ihre Freundin Luda und ihre Wodkaflasche; die Kumpels der benachbarten Kohlenmine.

- Winter's roaring, signs of survival through will and animal strength - A journey: an intimate universe expanding inside - (During times that are depressed as we are now, during godless times, during the times of absence and exile, the art is exculpated, because it bears the intimacy of the depression, it is an attempt to reveal through an image the wandering of images, and, finally, the forgotten, impalpable truth hidden behind it, Maurice Blanchot) - Russians, they are said to have effeminate souls, melancholic vessels made just for dreams and lightness, and the West dreams about Russians, tries to penetrate the bright and transfusing spaces, as if the endless land, their different chilly universe, could imitate the infinity, the bliss of romantic fevers and mental disorders. (...) Petr Kubica

Die Produktionen aus unserem Medienarchiv sind älteren Datums und daher in verschiedenen Videoformaten oder nur als Ansichtskopie vorhanden.

Wenn sie Interesse an dieser Produktion haben, bitte kontaktieren sie uns unter office@medienwerkstatt-wien.at

Wir informieren sie dann gerne, ob und wie wir diese Produktion zur Verfügung stellen können.