1 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
1
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X

 
Y

 
Z

Gesamtliste A-Z


 

One Minute Sculptures

 
Erwin Wurm
 
Österreich 1997, 14:51 min (Excerpt)
 
Diese Skulpturen sind schon passiert, sie haben sich bereits unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Bremen und Wien ereignet. Ihre reale, materielle Erscheinung ist bereits Vergangenheit. Übrig geblieben ist ein Video, das den Entstehungsprozess dokumentiert, einschließlich der gescheiterten Versuche. Das Resultat ist ein typisches Produkt der Überlegungen Erwin Wurms. Es geht Erwin Wurm um die Dokumentation einer Idee, die Möglichkeit, im Denken wie im Handeln Skulpturen zu erproben und gegebenenfalls erneut zu reproduzieren. Die Fotos und das Video lassen sich wie ein Skizzenbuch lesen, wie eine Handlungsanweisung zur Herstellung der 48 Skulpturen. Es sind äußerst ökonomische Modelle, mit minimalen Mitteln produziert. Das Ereignis ist einfach strukturiert und leicht rekonstruierbar. Der benutzte Gegenstand und die damit gekoppelte Handlung gehen eine philosophische Dimension ein und verweisen auf Verletzbarkeit und Kurzlebigkeit als neue Qualitäten. Die Skulpturen entstanden im Künstlerhaus Bremen und im Wiener Atelier, jeweils mit ihm selbst sowie mit anderen Personen und Gegenständen aus dem unmittelbaren Umfeld. Die verschiedenen Positionen wurden entweder auf Video aufgenommen oder fotografiert (Selbstauslöser).